Kanzlei

Die Kanzlei Hohenner und Büker wurde bereits 1928 durch den Rechtsanwalt und Notar Arnold Theopold  am Langen Steinweg gegründet. Im Laufe der Jahre sind weitere Anwälte und Notare hinzu gekommen. So traten 1965 Martin Leibenath , 1975 Klaus-Peter Hohenner und 1993 Kerstin Büker der Sozietät bei. 1995 wurde mit dem Neubau des Bürogebäudes die Kanzlei neben das Amtsgericht in die Kolberger Straße 2 verlegt. Seit dem Ausscheiden von Martin Leibenath im Jahre 2005 und Klaus-Peter Hohenner im Jahre 2018 wird die Kanzlei durch Rechtsanwältin und Notarin Kerstin Büker zusammen mit Rechtsanwältin Andrea Schoppmeier weitergeführt und durch Rechtsanwältin Dr. Gudula Grabitz in Bürogemeinschaft unterstützt. Die Mandanten vertrauen  auf die anwaltliche und notarielle Tradition seit den Gründungsjahren.

In unserem modernen Dienstleistungsunternehmen werden alle Arbeitsabläufe durch neueste Technik und Software unterstützt. Das System ist mit allen Grundbuchämtern und Handelsregistern verbunden, so dass ein schneller Zugriff auf alle Eintragungen gewährleistet ist. Über aktuelle Gerichtsentscheidungen informieren wir uns über juristische Datenbanken und Recherchedienste.

Um eine zügige Bearbeitung sicher zu stellen, benötigen wir möglichst umfassende Informationen unserer Mandanten. Bereits im Vorfeld eines Besuchs können Sie diese wichtigen Formalitäten durch den Mandatsaufnahmebogen erledigen.

Unseren langjährigen Mitarbeitern sowie den Rechtsanwälten und der Notarin liegt eine möglichst umfassende, individuell an den Fragen des einzelnen Mandanten ausgerichtete Vertretung am Herzen. Die jahrelange Erfahrung auf fast allen Rechtsgebieten und unser Ansehen bei den Gerichten helfen, die Interessen unserer Mandanten sachkundig zu vertreten. Selbstverständlich arbeiten wir auch mit externen Beratern, etwa Ihrem Steuerberater, Ihrer Hausbank und Sachverständigen vertrauensvoll zusammen.